NUV tauchte ab

Donnerstag, 06. Mai. 2010

Ihre jüngste Sitzung führten die Mitglieder des Vorstandes des Nordhäuser Unternehmerverbandes (NUV) an ungewohnter Stelle durch. Wo genau? Die Antwort auf diese Frage gibt es in Ihrer nnz.

Getagt wurde im Frühstücksraum der drei Sterne Pension der Tauchbasis von Dr. Tröger am Uthleber Weg. Im Mittelpunkt der Zusammenkunft am Montag stand zunächst der Bericht des Schatzmeisters Klaus Vincenz mit der darauf aufbauenden Jahresplanung für das Jahr 2010. Der Bericht und der Jahresplan wurden einstimmig vom Vorstand bestätigt. Als ein Ausgabenpunkt sind zum Beispiel Spenden für gemeinnützige Zwecke vorgesehen, wobei gleich am kommenden Mittwoch 500 Euro an die Stadt- und Gästeführergilde übergeben werden sollen.

Weitere Themen, mit denen sich die NUV-Vorständler beschäftigten, waren der geplante Naturpark Südharz und das von den Grünen erneut ins Spiel gebrachte gleichnamige Biosphärenreservat, das auch auf Thüringen erweitert werden soll. Hierzu soll im Vorfeld noch einmal die Koalitionsvereinbarung zwischen CDU und SPD in Thüringen vorgestellt und diskutiert werden, nachdem es zu viele und zu unterschiedliche politische Interpretationen gebe. Geplant ist zudem, hierüber mit Land- und Forstwirten zum kommenden Klubabend zu reden und einen gemeinsamen Standpunkt zu erarbeiten.

Im Anschluss der Vorstandssitzung besichtigten die Vorständler die Tauchstation und zeigten sich sehr überrascht über die geschmackvolle und gehobene Ausstattung der Zimmer. Auf besonderes Interesse stieß das im Keller der ehemaligen Fernmeldeumformstation im Entstehen begriffene, vier Meter tiefe Trainingstauchbecken.