Jahr endet prickelnd

Mittwoch, 22. Dezember. 2010

Das letzte Klubgespräch in diesem Jahr führte die Mitglieder des Nordhäuser Unternehmerverbandes (NUV) nach Freyburg in die Rotkäppchen-Mumm Sektkellereien GmbH. Dort wurden die Gäste aus der Nordhäuser Region vom Sprecher der Geschäftsführung, Gunter Heise begrüßt...

Heise schilderte dabei in einem kurzen Überblick die Entwicklung des Unternehmens in den vergangenen Jahrzehnten. Der Fokus lag dabei auf der Entwicklung seit der Wende und der dadurch möglichen Privatisierung der Firma.


Die rund 70 Mitglieder des Verbandes, die mit zwei Bussen nach Freyburg gefahren wurden, wurden in zwei Gruppen durch die historischen Kelleranlagen geführt. Neben den erläuternden Worten gab es immer wieder Kostproben des edlen Getränks für die Gäste.

Der Vorstand des Unternehmerverbandes nahm diesen letzten Klubabend zum Anlass sowohl langjährige Mitglieder zu ehren sowie das Jahr 2010 Revue passieren zu lassen. In seiner Bilanz führte Vorstandsvorsitzender Hans-Joachim Junker aus, dass sich die sechs Klubabande und Mitgliederversammlungen den unterschiedlichsten Themen widmeten. Gäste und und Referenten hinzu wurden unter anderem aus der Arbeitsverwaltung und der Bundes- sowie der Landespolitik eingeladen. Auch habe sich der Verband mehr und mehr in das kommunale Geschehen eingebracht. So sei eine Stellungnahme zum geplanten Naturpark Südharz abgegeben worden und sei zum Fortschritt bei der Planung des künftigen Industriegebietes ein Gespräch mit führenden Vertretern der Landesentwicklungsgesellschaft geführt worden.

Auch im kommenden Jahr wird der Nordhäuser Unternehmerverband seine Positionen und damit die der gesamten Wirtschaft weiter offensiv vertreten. Schwerpunkt, so Junker, sei die Konzentration der beiden Wirtschaftsförderungen in der Stadt sowie im Landkreis Nordhausen in eine effiziente Struktur.

Anschließend wurde vier Persönlichkeiten und deren Unternehmen für eine zehnjährige Mitgliedschaft im Verband geehrt. Darüber hinaus wurde Günther Schulz aus der aktiven Verbandsarbeit verabschiedet. NUV-Chef Hans-Joachim Junker würdigte die Verdienste von Schulz als Gründungsmitglied des Industriellen Stammtisch im Jahr 1994 sowie sein Engagement bei der Gründung des NUV zehn Jahre später.

Mit einem Abendessen im Domkeller sowie der Sekt-Verkostung haben die Mitglieder des Nordhäuser Unternehmerverbandes viel Interessantes zur Traditon und Herstellung des prickelnden Getränks erfahren. Ein Dankeschön des NUV-Vorstandes geht an dieser Stelle an die Mitarbeiter des Freyburger Unternehmens sowie an die beiden Busfahrer Michael Simon (Brauer Reisen) und Jochen Keilholz (Stadtwerke Nordhausen).