Zu Gast bei der Polizei

Mittwoch, 24. August. 2011

Der jüngste Klubabend des Nordhäuser Unternehmerverbandes (NUV) führte dessen Mitglieder am Mittwoch (24.8.) in den Hue de Grais Saal der Nordhäuser Polizeidirektion. In seiner Begrüßung dankte NUV-Vorsitzender Hans-Joachim Junker dem Leiter der Direktion, Poilzeidirektor Uwe Köppen, für die Nutzung des Areals.

Köppen war es denn auch, der zum ersten Themenschwerpunkt, der Darstellung der Arbeit und der Struktur der Direktion referierte, in der etwa 1.000 Beamte und Angestellte ihren Dienst versehen. Zur Polizeidirektion gehören sieben Inspektionen, die allesamt dafür arbeiten, dass im vergangenen Jahr eine der besten Aufklärungsquoten innerhalb von Thüringen und darüber hinaus dafür sorgte, dass sich Menschen und Unternehmen in Nordthüringen sicher fühlen.

Anschließend widmete sich der Leiter der Kriminalpolizeiinspektion, Detlef Grambs, der konkreten Vorstellung von Strukturen der Landespolizei. Er stellte heraus, dass sich in Thüringen seit Jahren die Zahlen der Straftaten und der Verkehrsunfälle nach unten entwickeln, was für den Bürger durchaus ein gestiegenes Sicherheitsgefühl mit sich bringe. Und das alles bei einem ständigen Abbau von Personal bei der Polizei.

30 Prozent aller Straftaten sind in Nordhausen Einbruchsdiebstähle, von denen etwas mehr als jeder Dritte aufgeklärt wurde. Im Bereich der Betrugsstraftaten ist innerhalb der Stadt Nordhausen eine Steigerung von 600 im Jahr 2000 auf 890 im vergangenen Jahr zu verzeichnen. Gestiegen ist auch die Aufklärungsquote von 58,1 Prozent auf 82,8 Prozent. Interessant ist zudem, dass ein Großteil der Straftaten in Nordhausen von Nordhäusern begangen wird.