Stärkere Zusammenarbeit vereinbart

Montag, 19. Mai. 2014

Auf Einladung des Nordhäuser Unternehmerverbandes (NUV) trafen sich in der vergangenen Woche Vertreter aus Wirtschaft, Schule und Verwaltung zum Arbeitsgespräch mit dem Ziel, die Zusammenarbeit zwischen Schule und Wirtschaft zu intensivieren... 

Diese ist aus Sicht von Niels Neu, Vorstandsmitglied des NUV, vor dem Hintergrund des immer stärker werden Fachkräftemangels und der leider noch immer zu hohen Abbrecherquote dringend notwendig.

Schulamtsleiter Dr. Bernd Uwe Althaus sagte die Unterstützung von Seiten des Schulamtes zu und man verständigte sich auf die Form der Zusammenarbeit im Rahmen des bereits bestehenden Arbeitskreises „Schule / Wirtschaft“. 

Dort treffen die Fachlehrer der Regelschulen, Förderschulen und Gymnasien sowie Vertreter aus der Wirtschaft und der Verwaltung regelmäßig zusammen, um bspw. gemeinsame Betriebsbesichtigungen für Schüler und Eltern zur Vorstellung von Berufen und die Vermittlung von Praktika zu organisieren sowie über verschiedene Ausbildungsformen zu informieren.

In der vom Schulamt Nordthüringen organisierten Auftaktveranstaltung im Herdergymnasium vor vier Wochen wurde von allen Beteiligten bestätigt, dass sich der bestehende Arbeitskreis als die beste Form der Zusammenarbeit bewährt hat und fortgeführt werden soll. Der Vorstand des NUV hat für die kommende Zusammenarbeit als Vertreter Frank Seiler, Geschäftsführer des Nordthüringer Firmenausbildungsverbundes, berufen. Die Schulen werden durch die Leiterin der Regelschule Ellrich, Carola Böck, sowie in den Belangen der Gymnasien durch Mario Jödicke vom Herdergymnasium im Vorstand des Arbeitskreises vertreten. 

Der zuständige Beigeordnete des Landkreises Nordhausen, Stefan Nüßle, sagte auch seine Unterstützung zu. Gemeinsam verständigte man sich auf die Durchführung einer ersten Veranstaltung am 17. Juni, bei der die agierenden Personen vorgestellt werden sollen.

Staatsekretärin Inge Klaan, die ebenfalls Mitglied im NUV ist, wird zu den aktuellen Zahlen der Schulabbrecher einen Fachvortrag halten und hat bereits die Schirmherrschaft für die Veranstaltung zugesagt.

Opens external link in new windowQuelle: NNZ-Online

Von links: Böck, Nüßle, Jödicke, Althaus, Seiler und Neu

Von links: Böck, Nüßle, Jödicke, Althaus, Seiler und Neu