Neues Vorstandsmitglied beim NUV

Mittwoch, 21. Januar. 2015

Thomas Seeber, Vorstandsmitglied der Kreissparkasse Nordhausen, ist in den Vorstand des Nordhäuser Unternehmerverbandes (NUV) aufgenommen worden. “Die Aufnahme von Herrn Seeber in unseren Vorstand erfolgte einstimmig. Zuvor war Herr Thorhauer aus beruflichen Gründen aus unserem Gremium ausgeschieden”, berichtet NUV-Chef Niels Neu.Heute (20.01.) gratulierten die Mitglieder des NUV-Vorstandes Thomas Seeber zu dessen Wahl und freuten sich, dass nun erneut ein Fachmann aus dem Bereich der regionalen Finanzwirtschaft das Vorstandsteam verstärkt. Und damit ist auch die Funktion für Thomas Seeber “vorgegeben”. Er wird Schatzmeister des Unternehmerverbandes. In dieser Funktion wird er für die Mitgliedsgelder verantwortlich sein, die sich pro Jahr auf einen fünfstelligen Betrag belaufen. Der 43jährige Seeber dankte für das ihm angetragene Vertrauen und freut sich auf die Arbeit im Vorstandsbereich, aber auch auf die vielen Gespräche und Diskussionen innerhalb des Verbandes, der jetzt schon 150 Mitglieder zählt. Davon sind die meisten auch Kunden der Kreissparkasse Nordhausen.Für den Vorstandsvorsitzenden der Kreissparkasse Nordhausen, Wolfgang Asche, der seinem Kollegen gratuliert, schließt sich damit ein Kreis, denn das Kreditinstitut gehörte zu den Gründungsmitgliedern des damaligen Verbandes der Wirtschaft, aus dem der NUV hervorgegangen war.

Neu dankte Junker für die zehnjährige Vorstandsarbeit, die auch eine gemeinsame war, und die sieben Jahre zuvor als Vorsitzender des Wirtschaftsverbandes Nordhausen, der im Jahr 2004 mit dem Industriellen Stammtisch zum NUV fusionierte. Der Vorstand des NUV wird also auch künftig in gleicher Besetzung, wenn auch mit geänderten Funktionen, die bewährte Zusammenarbeit fortsetzen. Die Mitglieder des NUV erhoben sich nach der Bekanntgabe von ihren Plätzen und bekundeten mit ihrem lang anhaltenden Beifall ein aufrichtiges und herzliches Dankeschön für die geleistete Arbeit.

Vorstandsmitglied Dr. Dirk Vetter hielt anschließend die Laudatio und erinnerte an die Verdienste von Junker sowohl im Verband als auch als dessen Vertreter nach außen. Dass der NUV heute eine starke Stimme der Wirtschaft sei, das sei maßgeblich Hans-Joachim Junker zu verdanken. “Nun aber als ordentlicher Rentner, gebe ich das Steuer ab und weiß es bei meinem Nachfolger in guten Händen”, sagte Junker und dankte für die Unterstützung sowie für das entgegengebrachte Vertrauen sowohl innerhalb des Vorstandes als auch unter den Mitgliedern des NUV.

Herr Roland Handrek, Herr Thomas Seeber, Herr Wolfgang Asche, Herr Niels Neu, Frau Carina Schmidt, Herr Hans-Joachim Junker