Kanzlei TOPJUS als neues Mitglied im NUV

Dienstag, 03. März. 2015

Die Kanzlei TOPJUS Rechtsanwälte aus Nordhausen ist seit Ende des vergangenen Jahres Mitglied im Nordhäuser Unternehmerverband. Die Kanzlei verstärkt damit nicht nur die Mitgliedschaft des Verbandes schlechthin, sondern bereichert auch das juristische Portfolio des NUV.

Bei einem Besuch der Kanzlei in der Nordhäuser Geseniusstraße wurden die NUV-Vorständler Niels Neu und Roland Handrek herzlich vom Team der international tätigen Juristen begrüßt. Geschäftsführer Dr. Bastian Fuchs informierte dabei nicht nur über die spezifische Ausrichtung der anwaltlichen Arbeit, sondern gab auch einen kurzen historischen Abriss der Historie der Kanzlei Kupferschmid, Englert, Grauvogl & Partner, die neben Nordhausen an vier weiteren Standorten vertreten ist.

In Schrobenhausen 1974 gegründet, werden mittlerweile 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter 26 Anwälte beschäftigt. Deren Arbeit ist auf das Wirtschaftsrecht ausgerichtet. In der Region um Nordhausen herum gehören zum Beispiel die SCHACHTBAU NORDHAUSEN GmbH oder die HABAU-Unternehmensgruppe in Heringen zu den Mandanten. Seit 1992 gibt es die Kanzlei in Nordhausen. Zuerst im ehemaligen Schachtbau-Verwaltungsgebäude an der Grimmelallee, dann an der Gerhart-Hauptmann-Straße und seit 2005 in der Geseniusstraße.

Mit dem Beitritt zum Nordhäuser Unternehmerverband erhofft sich TOPJUS eine starke Vertretung von unternehmerischen Interessen gegenüber der Wirtschaft sowie eine Plattform des gegenseitigen Kennenlernens, verbunden mit der Möglichkeit, sich über politische und/oder wirtschaftliche Fragen, Probleme und Tendenzen auszutauschen. Neudeutsch formuliert: es geht neben dem Smalltalk auch um das Knüpfen von Netzwerken.

 

 

Auf dem Bild sind zu sehen von links nach rechts: Mario Zellhuber, Niels Neu, Christina Wünsche, Florian Englert, Dr. Bastian Fuchs, Steffi Meister, Roland Handrek und Oliver Nagy.