Apotheke am Theater als neuestes Mitglied

Dienstag, 05. Mai. 2015

“Ich habe mich schon seit einigen Monaten mit dem Gedanken getragen, die Mitgliedschaft im Nordhäuser Unternehmerverband (NUV) zu beantragen. Ich habe den Verband schon seit längerer Zeit als ein wichtiges Sprachrohr der Wirtschaft in unserer Region wahrgenommen”, sagt die Apothekerin Kathrin Mucke.

In dieser Woche war es nun soweit. Niels Neu, der Vorstandsvorsitzende

des NUV gratulierte Frau Mucke und zeigt sich beeindruckt vom unternehmerischen Aspekt der Arbeit einer Apothekerin. In den drei Apotheken von Kathrin Mucke arbeiten 25 Mitarbeiter für die Gesundheit und das Wohlbefinden der Kunden.

In die Selbständigkeit startete Kathrin Mucke im Jahr 1991 mit der Eröffnung der Marien-Apotheke in Niedersachswerfen. 2010 wurde die Apotheke am Theater in Nordhausen eröffnet und im vergangenen Jahr kam die Meyenburg-Apotheke hinzu.

 

Vor allem mit der Apotheke am Theater erfüllte sich Frau Mucke einen Traum. “Wir setzen in der Richard-Wagner-Straße in Nordhausen sowohl auf die Naturheilkunde als auch auf die ganzheitliche Betreuung der Kundschaft. Es muss nicht immer die chemische Keule aus dem Schrank geholt werden, stattdessen stehen auch Prävention und Information in Form von Vorträgen und Seminaren auf unserem Programm. Dazu gehören aber auch unser Salzdom sowie die kosmetische Abteilung”, erklärt Kathrin Mucke, die sich neben der Arbeit im Vorstand des Theaterfördervereins auch kommunalpolitisch als Mitglied der CDU-Stadtratsfraktion engagiert. Besonders stolz ist Frau Mucke auf den Salzdom in der Wagner-Straße. Hier wird den Kunden eine einzigartige Therapie angeboten. Die Resonanz war und ist riesig.

Zu verdanken ist all das dem unternehmerischen Denken und Handeln der Apothekerin, die in ihren Mitarbeitern das höchste Gut sieht und technischen Innovationen sehr aufgeschlossen gegenübersteht. Mehr Technik - das bedeutet in den drei Apotheken mehr Zeit für die Menschen, die als Kunden tagtäglich ver- und umsorgt werden.

Der Vorstand des NUV sieht in der Mitgliedschaft der Apothekerin eine weitere Stärkung des medizinisch-pharmazeutischen Bereiches, so das die Mischung der unterschiedlichen wirtschaftlichen Branchen auch hier weiter voranschreitet.