Steuerbüro Drowe-Burkhardt als neuestes Mitglied

Montag, 03. August. 2015

Eigentlich wollte Ilka Drowe-Burkhardt Lehrerin für Mathematik werden. Doch für die gebürtige Nordhäuserin kam es anders. Sie begann 1991 eine Ausbildung in einer Steuerberaterkanzlei in der Rolandstadt. Dieser Kanzlei, die ihren Sitz in der Grimmelallee 2d hat, ist sie treu geblieben. Zumindest räumlich. Doch aus der Auszubildenden wurde die Chefin.

Nach einer im “ersten Anlauf” bestandenen Steuerberater-Prüfung konnte die geplante Kanzleiübernahme im Jahr 2006 realisiert werden. Mit Frau Drowe-Burkhardt arbeiten weitere acht Damen in der Kanzlei, die sich durch ein breit aufgestelltes Arbeitsspektrum auszeichnet - “vom Unternehmen bis zur Rentnerin, die Beratung in Steuerfragen sucht, reicht die Spanne unserer Mandanten”, sagt die Steuerberaterin.

Seit einiger Zeit ist Ilka Drowe-Burkhardt auch Mitglied im Nordhäuser Unternehmerverband, der wiederum seit mehreren Jahren Mandant ihrer Kanzlei ist. Darüber hinaus gehören viele Mitgliedsunternehmen selbst zur Mandantschaft der Kanzlei. So bietet sich die Mitgliedschaft im NUV an, um bestehende und vielleicht auch zukünftige Kontakte anzubahnen und auszubauen. Vor allem aber: “Ich erhoffe mir viele interessante Gespräche, die auch über den ‘Tellerrand’ eines Steuerberater-Mandanten-Verhältnisses hinausgehen”, sagt Frau Drowe-Burkhardt. Schließlich erwartet die Steuerberaterin auch, dass berechtigte Anliegen von Unternehmen und Freiberuflern an die kommunale Politik durch einen mitgliederstarken Verband wesentlich ernster aufgenommen werden. 

von links nach rechts: Ingrid Wedler / Yvonne Hellwig / Ilka Drowe-Burkhardt / Sabine Neblung / Karen Impens / Jennifer Wulf