Pressemitteilung - Malerwerkstätten PICHLER

Montag, 29. Februar. 2016

Im Büro der Malerwerkstätten Pichler sitzen zwei Männer. Vom Alter her trennen sie 40 Lebensjahre, was sie vereint, das ist die Firma. Der ältere, Rolf Pichler, heute 73 Jahre alt, hat sie nach der Wende aufgebaut. Der jüngere, Christian Lauer, führt sie weiter. Er ist seit 11 Jahren im Unternehmen tätig, bekam vor drei Jahren seinen Meisterbrief, will und wird das Unternehmen mit rund 30 Mitarbeitern fortsetzen.

Die Aufgaben sind nach der Geschäftsübergabe Anfang Juni vor zwei Jahren, klar festgelegt. Christian Lauer ist der Chef, hat das Sagen, Rolf Pichler ist sein Berater, gibt immer noch viel von dem ab, was er an Jahrzehnten in punkto Berufs- und Lebenserfahrung voraus hat. Es ist eine Symbiose, wie sie nicht so oft vorkommt, aber: Sie trägt Früchte für beide. Rolf Pichler kann sanft loslassen und Christian Lauer kann auf einer soliden Basis aufbauen, schließlich führt er die größte Malerfirma in Nordhausen.

Auch beim Entschluss, Mitglied im Nordhäuser Unternehmerverband zu werden, bedurfte es des Übergangs. Sicher, die Gedanken, dem mitgliederstärksten Wirtschaftsverband in Nordthüringen beizutreten, gab es schon lange. Aber es gab eben immer viel zu tun. Christian Lauer ist diesen Schritt nun gegangen. Seit Januar ist seine Firma Mitglied im NUV und damit die erste Malerfirma überhaupt im Verband.

Niels Neu, der Vorstandsvorsitzende des Nordhäuser Unternehmerverbandes, freut sich über die - im wahrsten Sinne des Wortes - neue Farbe im NUV-Spiel, die auch die handwerkliche Komponente im Verband weiter stärken wird. Und für Christian Lauer ist die Mitgliedschaft die Möglichkeit, weitere Kontakte zu knüpfen, sich mit anderen Unternehmern auszutauschen und gemeinsam im Verband etwas für die Region tun zu können. ”Es war vor allem die Vertretung regionaler Interessen gegenüber der Politik, die den Unternehmerverband so interessant für mich als Handwerker und Unternehmer gleichermaßen gemacht hat”, sagt Firmenchef Lauer und Rolf Pichler pflichtet ihm bei.

Herr Christian Lauer (links) und Herr Rolf Pichler (rechts)