Nordhäuser Unternehmerverband nimmt Saint-Gobain Formula als Mitglied auf

Donnerstag, 31. März. 2016

Ein wichtiger Grund für die Entscheidung sah der NUV-Vorstand darin, dass Formula zwei kleine Steinbrüche im Landkreis Nordhausen betreibt und zudem die Hälfte der Mitarbeiter aus diesem kommt.

Seit 127 Jahren wird auf der Walkenrieder Kutzhütte Naturgips verarbeitet. Die Saint-Gobain Formula GmbH steht damit in der Tradition des Familienunternehmens Börgardts und beschäftigt aktuell 115 Mitarbeiter.

Der Spezialgipshersteller betreibt insgesamt elf Steinbrüche in der Region. Eine große Besonderheit der Steinbrüche von Formula: Sie sind bewusst kleingehalten und in ihnen wird nur nach konkretem Bedarf abgebaut.

Der Beitritt zum Nordhäuser Unternehmerverband ist auch ein Zeichen der gesellschaftlichen Verantwortung und bietet ein zusätzliches Forum für Informationsaustausch und Dialog.

Um auch künftig weiterhin die weltweiten Kunden mit Spezialgipsen versorgen zu können, ist das Unternehmen von der hohen Gipsqualität im Harz abhängig und auf die Erschließung neuer Abbaufelder in der Rüdigsdorfer Schweiz angewiesen. Elmar Zimmer, Werkleiter in Walkenried, weiß, dass diese Vorhaben nicht nur auf Zustimmung treffen. Er ist aber auch für die Sicherung der Produktion und die damit verbundenen Arbeitsplätze verantwortlich. „Natürlich bedeutet der Abbau auch einen Eingriff in die Naturlandschaft. Aber wir versuchen, Kompromisse zu finden. Im Bereich Harzfelder Holz schlagen wir zum Beispiel einen umweltschonenden, untertägigen Rohstoffabbau vor, weil dieser dort technisch möglich ist. Durch diesen Kompromiss verzichtet Formula auf die Hälfte des Gipsvorkommens. Allen Beteiligten bieten wir einen Dialog an”, sagt Zimmer, der seit sieben Jahren als Werkleiter Verantwortung hat, im Gespräch mit dem Vorstandsvorsitzenden des NUV, Niels Neu.

175.000 Tonnen Gipse verlassen jährlich das Walkenrieder Werk. Sie werden unter anderem im medizinischen Bereich oder als Formengipse bei der Herstellung von Keramikprodukten eingesetzt. „Wir liefern unseren Kunden qualitativ hochwertige Gipse, die nach individuell abgestimmten Rezepten hergestellt werden. Diese Einzigartigkeit gewährleistet nur die Natur und die Mischung der Rohstoffe aus den einzelnen Steinbrüchen im Harz”, erläutert Elmar Zimmer abschließend.

Herrn Elmar Zimmer – Werksleiter des Werks Kutzhütte