Neues Mitglied im Verband

Montag, 12. Dezember. 2016

Wer schon einmal Gast beim Frühlings- oder beim Ärzteball im Autohaus Peter war, der erinnert sich garantiert an die ausgefallenen und immer wieder unterschiedlichen kulinarischen Genüsse. Seit rund zehn Jahren sind dafür Michael Seidel und sein Team vom Harzwald Gastro & Eventservice in Goslar verantwortlich. Seit einigen Wochen ist das in Goslar und Wernigerode ansässige Unternehmen auch Mitglied im Unternehmerverband.

Michael Seidel berichtet: “Ich habe die Firma 1980 in Goslar gegründet und seit 1990 sind meine Frau und ich in Wernigerode tätig. Wir waren übrigens das erste westdeutsche Unternehmen, das in der damals noch existierenden DDR eine Gewerbegenehmigung bekam.” Mittlerweile wissen nicht nur die Kunden in Wernigerode oder Goslar die Arbeit der Seidels zu schätzen. Betriebe gibt es auch in Quedlinburg, Blankenburg, Holzminden, Seesen, Salzgitter-Bad und immer noch in Wernigerode. Von Hause aus ist Michael Seidel ein Pizza-Bäcker, der die italienischen Köstlichkeiten in selbstgebauten Steinöfen backt.

Der Kontakt zur Autohaus Peter Gruppe kam vor zehn Jahren, als Helmut Peter einen Caterer für eine Veranstaltung in Osterode am Harz suchte. Schon bald stand für den Nordhäuser Autohändler fest, die Seidels haben das Zeug, die Erfahrung, das Know How, die logistischen und personellen Möglichkeiten, in Nordhausen den Frühlings- und den Ärzteball auszurichten.

“In unserem Unternehmen gibt es 25 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, bei Veranstaltungen in der Größe der ‘Peter-Bälle’ können wir darüber hinaus auf 100 zusätzliche Kräfte zurückgreifen. Nur so ist solch eine Veranstaltung auf einem hohen Niveau zu realisieren”, sagt Seidel. Das Team vom Harzwald Gastro & Eventservice kocht so ziemlich alles, was den Gaumen erfreuen kann - von der Thüringer Bratwurst bis zum ausgefallenen asiatischen Buffet. Und da wird nicht nur gekocht, gebraten und angerichtet, nein, auch für das Ambiente und die entsprechende Dekoration sorgen die Seidels.

Nun freut sich Niels Neu, dass die Seidels jüngstes Mitglied im Unternehmerverband sind. Einen solchen Verband in dieser Größe kennen Michael Seidel und seine Frau in ihrer niedersächsischen Heimat nicht. Auch deswegen ist ihre Firma nun im NUV geworden. “Uns macht es Spaß, hier in dieser Region zu arbeiten, deshalb wollen wir uns auch in das Verbandsleben einbringen. Und: immer noch können wir voneinander lernen. Warum soll das, was im Norden Thüringens als starker Interessenvertreter der Wirtschaft etabliert wurde, nicht auch in Niedersachsen möglich sein”, sagt Michael Seidel und freut sich, dass er - statt einer normalen Vorstellung unter den Mitgliedern des NUV - noch in diesem Monat den letzten Mitgliedertreff ausrichten darf. Dass dieser mit einem weihnachtlichen Ambiente in einem Schloss versehen werden soll, das ist nicht nur etwas Neues, sondern ebenso eine Herausforderung.

Von der Harzwald Gastro Michael Seidel (ganz links) und Frau Sabine Seidel sowie in der Mitte Hans-Günter Neblung (Koordinator Förderverein "Goldene Aue" e.V.) vom Schloss Heringen.

Von der Harzwald Gastro Michael Seidel (ganz links) und Frau Sabine Seidel sowie in der Mitte Hans-Günter Neblung (Koordinator Förderverein "Goldene Aue" e.V.) vom Schloss Heringen.