Besinnlicher Rückblick auf ereignisreiches Jahr

Donnerstag, 21. Dezember. 2017

Es gibt Mitgliedertreffen des NUV, die sind besonders beliebt. Dazu gehört zum Beispiel das Sommerfest, dazu gehört aber auch die Veranstaltung, die heute Abend in Bleicherode stattfand…

Dort hatte der Vorstand des Nordthüringer Unternehmerverbandes zu seiner Weihnachtsfeier eingeladen und zahlreich kamen die Mitgliedsunternehmen ins festlich dekorierte Kulturhaus.

Niels Neu dankte zu Beginn seiner Begrüßung dem verantwortlichen Heimat- und Fremdenverkehrsverband Bleicheröder Berge für die Mühen der Vorbereitung dieser Jahresabschlussverbandes. Danach – wie im Protokoll vorgesehen – die Erwähnung der Ehrengäste.

Frank Rostek, als Quasi-Hausherr, war es vorbehalten, sich über die Wahl des Veranstaltungsortes zu freuen. Der ging peripher auf die Zusammenschlüsse mit anderen Gemeinden ein, konstatierte harte wirtschaftliche Jahre für die Stadt und einen ausgeglichenen Haushalt mit einem positiven Saldo. Erstmals seit 15 Jahren übrigens. Auch die Geschichte des Kulturhauses repetierte er, seines Fast-Niedergangs, dem Aufbruch mit einem Förderverein und blickte in die Zukunft, auch die des Hauses.

Frank Rostek, der neben dem Job als Bürgermeister auch Vorsitzender des Wasserverbandes ist, ging auf die Ausschüttung der Verbandsgewinne ein. Er sagte, dass dies notwendig war, weil die Kommunen seitens des Landes nicht mehr ausreichend mit Geld ausgestattet werden. Damit war es der Politik genug. Niels Neu blickte anschließend auf die Höhepunktes des Verbandsjahres 2017 zurück. Und wie es zu Weihnachten nun mal ist, wünschte sich Niels Neu im Namen des Verbandes in Richtung des Bundestagsabgeordneten Manfred Grund, dass es in den kommenden Jahren keine Steuererhöhung und mehr Sicherheit geben werde. So richtig konnte Grund das nicht zusichern, schließlich ist man in Berlin noch auf der Suche nach einer neuen Regierung.

Tradition im NUV haben nicht nur die Mitgliedertreffs, sondern Tradition hat auch die Verleihung der Auszeichnung „UnternehmerIn des Jahres“. Der wurde in diesem Jahr an Julia Rybicki von der Spedition Kielholz und Rybicki GmbH verliehen. Im Anschluss dessen standen das Buffet sowie eine kulturelle Beigabe des „Ensemble 72“ auf der Tagesordnung.

Quelle: Peter-Stefan Greiner, nnz-online

NUV-Vorständlerin Carina Schmidt (rechts) überreichte die Auszeichnung zur Unternehmerin des Jahres