Festhalten

Dienstag, 07. März. 2006

Das Strategiepapier des Nordhäuser Unternehmerverbandes (NUV) ist immer noch in aller Munde. Auch im NUV-Vorstand selbst. Der befasste sich gestern wieder mal mit dem Papier.

 

Anlässlich der gestrigen Vorstandssitzung des Nordhäuser Unternehmerverbandes (NUV) stand die Auswertung der Präsentation zum Strategiepapier zur Entwicklung der Wirtschaftsregion Nordthüringen im Mittelpunkt der Tagesordnung. Positiv wurde hier die breite Unterstützung aus fast allen Parteien auf Stadt- und Kreisebene festgestellt. Der NUV sieht die Zusammenarbeit zwischen Stadt- und Landkreis mit der regionalen Wirtschaft als wichtigen Schritt für eine erfolgreiche Umsetzung des Strategiepapiers.

 

Das vorliegende Papier mit den Arbeitsschwerpunkten für die nächsten Jahre wurde vom Sachverständigenausschuss mit der Kreishandwerkerschaft und des Kreisbauernverbandes erarbeitet. Klargestellt wurde noch einmal, dass der unterbreitete Vorschlag nur auf gemeinsamer Plattform mit dem NUV sowie gemeinsamer struktureller und personeller Entscheidungen für die Tätigkeit beabsichtigter Arbeitsgruppen effektiv erscheint.

 

Einstimmig verständigte man sich darauf, dass das vorliegende Papier selbstverständlich in verschiedenen Ausschüssen und Gremien vorgestellt werden kann, es aber nicht zu einer Verwaltungsakte mit einer Umlaufzeit von mehreren Jahren mutieren solle. Selbstkritisch haben die Vorständler in Auswertung der Präsentation festgestellt, dass die konkreten Arbeitsschwerpunkte für das Arbeitsjahr 2006/2007 bei der Vielzahl der Informationen nicht jeden erreichten.

 

Der Beginn der Planung zur Ortsumgehung B 4 Nordhausen, Niedersachswerfen und Ilfeld für eine verbesserte Verkehrsinfrastruktur oder der Beginn der Erschließung für das Industriegebiet „Goldene Aue“ sind zum Beispiel konkrete Maßnahmen, die das Strategiepapier für das Jahr 2006/2007 fordert. Zur nächsten Veranstaltung lädt der Nordhäuser Unternehmerverband seine Mitglieder am 24. März 2006 in das Kompetenzzentrum der Nordhäuser Fachhochschule ein.

 nnz-online.de