Informativ und unterhaltend

Mittwoch, 15. Februar. 2006

 

Zum ersten Clubabend in diesem Jahr hatte der Nordhäuser Unternehmerverband (NUV) gemeinsam mit dem Gerling Konzern in dieser Woche in die Konferenzräume des Autohauses Peter eingeladen. Doch es ging nicht um Versicherungen...  

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand ein Forum unter dem Titel „Die Gratwanderung des GmbH Geschäftsführers“. Die beiden Referenten des Abend erwiesen sich als kompetente Fachleute, die den rund 100 Gästen einen umfangreichen Überblick über die komplizierte Materie offerierten.

 

Nach der Begrüßung der Gäste durch Hans-Joachim Junker stellte Dr. Christine van Zwoll den Zuhörern die zivilrechtlichen Aspekte der Haftung eines GmbH Geschäftsführers vor. Dabei ging es unter anderem um die Haftung gegenüber der Gesellschaft, um zivilrechtliche Folgen der Insolvenzverschleppung aber auch die Haftung wegen Steuerschulden. Im Anschluß daran widmete sich Prof. Dr. Bernd Eckhardt den strafrechtlichen Betrachtungsweisen der Arbeit eines Geschäftsführers.

 

Beide Referenten waren in ihren beruflichen Karrieren so zusagen bereits auf der „anderen Seite“ tätig. Dr. Christine van Zwoll arbeitete zum Beispiel als Insolvenzverwalterin. Vor seiner Professur an der Kölner Fachhochschule war Dr. Bernd Eckhardt als Richter in Wirtschaftsstrafsachen tätig.

Beide verfügen somit über ein solides Wissen und eine herausragende Berufserfahrung. Dadurch war es möglich, dass beide Vorträge sehr bildhaft und mit praktischen Beispielen dargebracht wurden.

 

Im Anschluß an den Vortragsteil bestand für die Gäste des Clubabends die Möglichkeit mit den Referenten in persönliche Gespräche zu kommen. Der Vorstand des NUV möchte sich an dieser Stelle beim Gerling Konzern sowie bei der Autohaus Peter Gruppe für den überaus gelungenen Abend bedanken.

 

 

nnz-online.de