Beschlossene Sache

Donnerstag, 26. Januar. 2006

Im vergangenen Jahr hatte die nnz mehrfach über das Strategiepapier des Nordhäuser Unternehmerverbandes berichtet. Noch im ersten Quartal soll das Papier in seiner endgültigen Fassung vorgestellt werden. Die nnz mit einem ersten Einblick...

 

In der ersten Vorstandssitzung des Jahres 2006 haben die Mitglieder des Nordhäuser Unternehmerverbandes (NUV) das im vergangenen Jahr entworfene Strategiepapier in seiner entgültigen Fassung beschlossen. Das Papier, welches inhaltlich die strategische Entwicklung der Wirtschaft im Landkreis Nordhausen skizziert sowie das oberste Ziel verfolgt neue Arbeitsplätze zu schaffen und die bestehenden zu erhalten, wird im Februar der Öffentlichkeit vorgestellt. Gemeinsam mit den beiden großen Kommunalverwaltungen und den politischen Gremien wird hier die Umsetzung abgestimmt.

 

Zusätzlich soll das Veranstaltungsangebot für die Mitgliedsunternehmen auch im Jahr 2006 breit gefächert werden. Es beginnt mit einer Veranstaltung zur Wettbewerbsfähigkeit des Landkreises Nordhausen. Im Fokus stehen dabei Analyse und Vergleich der kommunalen Abgaben der Unternehmen wie zum Beispiel die Preise für Energie, für Wasser- und Abwasser aber auch für die Abfallentsorgung.

 

Auf dem Programm stehen aber auch Informationsabende zu unternehmerischen Fragen sowie ein Treffen der Mitgliedsunternehmen, bei dem sich über ein konzertiertes Sponsoring im Bereich des regionalen Sports verständigt werden soll. Ein Clubabend im März im Kompetenzzentrum der Nordhäuser Fachhochschule wird die Palette des ersten Quartals abschließen.

 

Weiter soll die Zusammenarbeit mit den Schulen zur Berufswahlvorbereitung intensiviert werden. Auch im Jahr 2006 wird das Qualitätssiegel „Berufswahlfreundliche Schule“ im Zusammenarbeit mit dem Kultus- und Wirtschaftsministerium wieder vergeben.

 

Übrigens: Der Trend in der Mitgliedschaft des NUV geht beständig nach oben. In den vergangenen Tagen konnten drei neue Mitglieder begrüßt werden. Damit ist die Zahl der Unternehmen unter dem Dach des Verbandes auf 103 angestiegen.

nnz-online.de