Jüttner Orthopädie KG als neues Mitglied im Unternehmerverband begrüßt

Donnerstag, 25. Oktober. 2018

Pressemitteilung Nordthüringer Unternehmerverband, 25. Oktober 2018:

Seit mehr als 70 Jahren ist das Familienunternehmen Jüttner am Markt und hat sich über die Zeiten der DDR hinweg zu einem führenden medizinisch-orthopädischen Dienstleister in Mitteldeutschland, Niedersachsen und Berlin entwickelt. 271 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt die Jüttner Orthopädie KG mit Sitz in Mühlhausen derzeit, davon befinden sich 16 junge Frauen und Männer in einer Ausbildung.

Nicht ohne Stolz verweist Stephan Hauschild als Mitglied der Geschäftsführung auch und insbesondere auf die Entwicklung am Standort Nordhausen. Die nahm in den Jahren 2005 und 2006 ihren Anfang mit der Übernahme von zwei Sanitätshäusern und der Etablierung des Meisterbetriebes an der Nordhäuser Behringstraße. “Neben den klassischen Facetten eines Orthopädietechnik- Unternehmens haben wir uns in den zurückliegenden Jahren mehr und mehr als Partner in punkto Prävention und Sportmedizin entwickelt. Wir sind nicht nur dem Spitzensport wie dem Thüringer HC oder den Rollstuhlbasketballern in Elxleben verbunden, sondern bieten unsere Erfahrungen und unser Know How auch Unternehmen und Behörden an”, beschreibt Hauschild die Situation.

Die Größe des Familienunternehmens mit Orthopädiewerkstätten und Sanitätsfachgeschäften macht es möglich, wohnortnahe medizinische Dienstleistungen in den Bereichen Orthopädietechnik, Orthopädieschuhtechnik, Sanitätsfachgeschäft, Kinderrehabilitation, Rehatechnik und Homecare anzubieten. “Trotz dieser Bandbreite wird in unserem Unternehmen die Individualität großgeschrieben. Jeder Mensch, der unsere Dienstleistungen in Anspruch nimmt, ist individuell und demzufolge müssen es auch unsere Dienstleistungen sein”, erläutert Karsten Knape, der Leiter der Filiale in Nordhausen, die alltäglichen Herausforderungen.

Die Arbeit “hinter den Kulissen” in der Behringstraße ist in den zurückliegenden Jahren eine völlig andere geworden. “Natürlich wird hier Handwerk betrieben, entsteht ein Produkt, doch die Innovationen, die vor allem der Einzug digitaler Technik bietet, stellen an die Qualifikation unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter immer höhere Anforderungen. Insofern ist der Ausbildungsberuf des Orthopädietechnik Mechanikers aktuell ein völlig anderer als er noch vor zehn oder mehr Jahren war”, erklärt Knape dem Vorstandsvorsitzenden des Nordthüringer Unternehmerverbandes (NUV), Niels Neu, bei einem Besuch in dieser Woche.

Die Jüttner Orthopädie KG ist seit September 2018 Mitglied im NUV und will durch diese “Mitgliedschaft im Kerngebiet des Verbandes deutlich Flagge zeigen”, wie es Stephan Hauschild bei dem Besuch ausdrückte. Er erhofft sich für das Traditionsunternehmen mit seinen 12 Standorten in Nordthüringen unter anderem einen schnelleren Kontakt zu Verwaltungen und eine starke Stimme der Wirtschaft, vor allem in Richtung der kommunalen und Landespolitik.

Bild (NUV) v.l.n.r.: Karsten Knape, Leiter der Filiale in Nordhausen, NUV-Vorsitzender Niels Neu und Stephan Hauschild, Mitglied Geschäftsführung der Jüttner Orthopädie KG