Fachliches Wissen, diplomatisches Geschick

Mittwoch, 02. Dezember. 2020

Eigentlich sind Preisverleihungen des Nordthüringer Unternehmerverbandes immer dem würdigen Rahmen der Weihnachtsfeier vorbehalten. Das kleine Virus macht dem NUV-Vorstand in diesem Jahr einen Strich durch seine Rechnung. Verliehen wurde heute trotzdem.

In einer Sondersitzung des NUV-Vorstandes wurde am Abend in der Kalkhütte der Unternehmer der Jahres 2020 gekürt. Die Ehrung wird in diesem Jahr dem Geschäftsführer des Südharzer Landhandels, Dr. Steffen Sendig, zu teil.

NUV-Vorstandsvorsitzender Niels Neu wies eingangs darauf hin, dass trotz der anhaltenden Pandemie Veranstaltungen mit einem strengen Hygienekonzept durchgeführt werden können. Man wolle mit dieser Veranstaltung auch ein Zeichen setzen, dass der Motor „Wirtschaft Deutschland“ weiter am Laufen gehalten werden müsse.

Das sei umso nötiger, da die Wertschätzung für das wirtschaftliche Unternehmertum in diesem Lande immer geringer werde. Denn letztlich gebe es keine sozialen Leistungen oder kulturellen Veranstaltungen ohne Unternehmertum.

Diesem Unternehmertum hat sich Steffen Sendig verschrieben. Der promovierte Agraringenieur, der sein Studium an der MLU in Halle absolvierte, Erfahrungen als Berater in Russland sammelte, Prokurist bei Van Asten Tierzucht war und seit 2014 der Südharzer Landhandelsgesellschaft als Geschäftsführer vorsteht. „Kaum ein anderer vermittelt zwischen Landwirtschaft, Handel und Verbraucher so intensiv wie Dr. Sendig mit seinem fachlichen Wissen und seinem diplomatischen Verhandlungsgeschick“, so Niels Neu in seiner Laudatio.

Sendig selbst freute sich über die Auszeichnung und wertete sie zugleich als Anerkennung der Leistungen und Arbeit seiner 45 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, aber auch der Bauernschaft insgesamt.

Quelle: Peter-Stefan Greiner, nnz online: https://www.nnz-online.de/news/news_lang.php?ArtNr=284706

Dr. Sendig (links) ist Unternehmer des Jahres 2020 (Foto: nnz)